Sie befinden sich hier: Startseite

Neue Informationen aus der Gemeinde Hebertsfelden

Spieletage in Eggenfelden

Veröffentlicht am

Am 03. Oktober 2022 beginnen die zehnten Spieletage in Eggenfelden!

Die Eröffnungsfeier startet am Montag, 03. Oktober 2022 um 14:00 Uhr mit Grußworten, Ehrungen, einem Spieleturnier und kostenlosem Essen für alle! 

Ab Mittwoch, 05.10.2022 bis einschließlich Sonntag, 09.10.2022 gibt es über 1.500 Brett-, Action-, Karten- und Strategiespiele zum Ausleihen, Ausprobieren und Spielen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, eine Spieleschule, Spieleturniere und vieles mehr zu entdecken.

 

Veröffentlicht in Allgemein

 

Tagesordnung zur Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 20. September 2022 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses – öffentlicher Teil

Veröffentlicht am

1.)        Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 12. Juli 2022;

2.)        Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung vom 12.07.2022 gefassten Beschlüsse;

3.)        Bauanträge, Bauvoranfragen;

            3.1) Änderung einer Biogasanlage, Windorf 5a;
            3.2) Anbau einer Überdachung am Wirtschaftsgebäude, Sand 4;
            3.3) Einbau einer Wohnung im bestehenden südöstlichen Nebengebäude, Vorderhaid 2;
            3.4) Neubau eines Betriebsleiterwohnhauses mit Doppelgarage, Steinsäuln 1;
            3.5) Neubau eines Carports, Sand 5;

4.)     Änderung Geschäftsordnung des Gemeinderates Hebertsfelden – § 21 Form und Frist für die
         Einladung;

5.)     Bebauungsplan „SO Solarpark Gschaidmaier“ – Aufstellungsbeschluss;

6.)     Bebauungsplan „SO Solarpark Stein“ – Aufstellungsbeschluss;

7.)     Bebauungsplan „SO Solarpark Zaun“ – Aufstellungsbeschluss;

8.)     Bebauungsplan „SO Solarpark Wislhub“ – Aufstellungsbeschluss;

9.)     Flächennutzungsplan Deckblatt Nr. 40 „Energieparks“ – Aufstellungsbeschluss;

10.)   1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes mit integrierter Grünordnung „Reiterberg“
         (westlich der Blütenstraße) – Behandlung der Bedenken und Anregungen während der
         Öffentlichkeitsbeteiligung;

11.)   Bebauungsplan „Linden Kurzholz II – 2. Erweiterung“ – Aufstellungsbeschluss,

12.)   Flächennutzungsplan Deckblatt Nr. 41 „Linden Kurzholz II – 2. Erweiterung“ – Aufstellungsbeschluss,

13.)   Bebauungsplan „Kurzholz – Hofstelle“; – Aufstellungsbeschluss;

14.)   Kindergartenerweiterung Linden – Planung;

15.)   Info, Wünsche und Anträge;

Im Anschluss findet eine nicht öffentliche Sitzung statt!

 

Veröffentlicht in Allgemein

 

Gasgefahr bei Mais-Silage

Veröffentlicht am

 

Landwirte achten auf ein gutes Gelingen ihrer Futtervorräte. In diesem Jahr haben sie es besonders schwer. Die Trockenheit hat vielerorts den Mais zur „Notreife“ gezwungen. Ein gutes Silage-Ergebnis erfordert viel Aufmerksamkeit und gute Rahmenbedingungen, zum Beispiel kühle Nächte.

Mais geht heuer Trockenheit und Dürre bedingt extrem gestresst in die Silage. Dadurch können sich durch Fehlgärung Stickstoff-Oxid (NO) und nitrose Gase (NOx) entwickeln.

Erkennbar sind diese Fehlgärungs-Gase an orangebrauner, Schlieren bildender Schicht, die bodennah aus dem Silo (auch aus dem Fahrsilo) austritt.

Wenn aus der Maissilage oranges Gas austritt, gilt Gasalarm. Feuerwehr anrufen, Personen fernhalten, auf Gasgefahr hinweisen.

Beim austretenden Gas handelt es sich um nitrose Gase, eine Vorstufe der salpetrigen Säure, der Salpetersäure. Wie alle Säuren können sie mit Wasser verdünnt werden.

Werden die nitrosen Gase eingeatmet, kommt es zu einer Verätzung der Lunge und der Atemwege. Sie entziehen der Lunge das Zellwasser und führen zum „innerlichen Ertrinken“.

Tritt das Gas auf, ist die Feuerwehr zu verständigen. Mit schwerem Atemschutz und sehr viel Wasser können nitrose Gase bekämpft werden.

In Kontakt mit Wasser verwandeln sich nitrose Gase in salpetrige Säure oder Salpetersäure und werden anschließend durch das Löschwasser verdünnt bis sie ungefährlich werden. Als Salze sind sie wertvolle Düngestoffe und heißen Nitrate.

Nitrose Gase entstehen, wenn Mineraldünger brennt, wenn Kunststoffe verbrannt werden oder wenn es zu Fehlgärungen bei Mais kommt, zum Beispiel heuer bei Trockenheitsschäden.

 

Fritz Allinger
Friedrich.allinger@svlfg.de
Veröffentlicht in Allgemein