Sie befinden sich hier: StartseiteÖffentliches

Öffentliches

Lorenz Gruber feierte 80. Geburtstag

Veröffentlicht am

Hebertsfelden-Holzhamm: Zum 80. Wiegenfest von Lorenz Gruber gab es viele Glückwünsche und Geschenke, unter anderem für die Gemeinde Hebertsfelden von Bürgermeister Karl Hendlmeier.

Lorenz Gruber erblickte am 09. Mai 1937 in Burg d. Licht der Welt. Mit seinen neun Geschwistern wuchs er auf dem elterlichen Anwesen auf. Er besuchte in Niedernkirchen die Volksschule und arbeitete anschließend bei den Bauern und in einer Schreinerei. Im März 1959 schließt er den Ehebund mit Maria Reisbeck aus Hofstetten, mit der er 1969 das elterliche Anwesen in Burg übernahm und weiterführte. Von 1955 bis 1973 war er bei einer Münchner Baufirma und dann von 1973 bis 1995 bei einer Landshuter Bergbau-Firma tätig. 1971 erbauten sie sich ein neues Wohnhaus. Aus der Ehe gingen 3 Kinder hervor. Besonders stolz ist der Jubilar auf seine 2 Enkel Marianne und Thomas und auf die beiden Urenkel Annalena und Florian. Über den Landkreis hinaus bekannt ist Lorenz Gruber aufgrund seines einzigartigen Hobbys, das er seit seiner Kindheit leidenschaftlich ausführt. Es handelt sich um ein altes Handwerk, das Rechen- u. Spankorbmachen, welches er von seinem Vater erlernt hat und seit 1988 zusammen mit seiner Frau Maria auf Veranstaltungen vorführt.

Veröffentlicht in Jubiläen

 

Johannes Hofmann aus Gollerbach feierte 85. Geburtstag

Veröffentlicht am

Johannes Hofmann entstammt einer Bauersfamilie und wurde am 08. April 1932 in Wildprechting geboren. 1938 kam er mit seinen Eltern und acht Geschwistern nach Unterstuben, Gemeinde Haberskirchen, wo diese einen Hof kauften. Nach dem Schulbesuch in Haberskirchen arbeitet Johannes Hofmann auf dem elterlichen Hof bis zu seiner Hochzeit im Juni 1958 mit Theresia Hansbauer aus Gollerbach. Der Ehe entsprossen zwei Söhne und eine Tochter. Neben der Arbeit in der Landwirtschaft hat Johannes Hofmann etwa 10 Jahre einen Milchsammelwagen gefahren und später in der Tubensahne-Abteilung der Huber-Milchwerke gearbeitet. Von 1979 bis 1984 fuhr Johannes Hofmann außerdem einen Schulbus. Das Anwesen wurde 1995 an Sohn Josef übergeben. Sein liebstes Hobby war immer der Garten, vor allem das Veredeln von Obstbäumen. Gerne schwang der Jubilar früher auch das Tanzbein. Leider musste er dieses Hobby durch inzwischen zwei Hüftoperationen einschränken. Vor einigen Jahren erlitt seine Frau einen Schlaganfall, welche er jetzt liebevoll unterstützt.  Die größte Freude bereiten ihm seine fünf Enkelkinder und zwei Urenkel.

Veröffentlicht in Jubiläen

 

Adolf Häring feierte 85. Geburtstag

Veröffentlicht am

85. Geb. Häring Adolf - kleinBürgermeister Karl Hendlmeier zu Besuch bei Adolf Häring.

Sein 85. Wiegenfest feierte Adolf Häring aus Hebertsfelden. Der Jubilar ist in Fraundorf bei Mitterskirchen geboren. In Mitterskirchen besuchte er auch die Schule. Als ältestes von 7 Kindern musste er seiner Mutter bei der Arbeit oft zur Hand gehen, welche ein kleines Sacherl in Haslhub bewirtschaftete. Adolf Häring arbeitete 8 Jahre bei der Firma Rolle, dann lernte er das Maurerhandwerk bei der Firma Müller in Hebertsfelden und arbeitete schließlich bis zu seiner Rente 38 Jahre auf dem Bau in München. In jungen Jahren erbaute er sich mit viel Fleiß ein Eigenheim im Stögerweg in Hebertsfelden. Im Dezember 1989 schließt er den Ehebund. Große Freude hatte Adolf Häring immer schon am Reisen. Kein Jahr verging, ohne dass ein neues Land erkundet wurde. Auch an vielen Tages- und Mehrtagesreisen mit dem Bus hat er gemeinsam mit seiner Frau teilgenommen. Seit der Trennung von seiner Ehefrau im Jahr 2007 versorgt der Jubilar sich und den Haushalt völlig selbständig. Zum Geburtstag überreichte Bürgermeister Karl Hendlmeier einen Gutschein und eine Glückwunschurkunde mit den besten Wünschen für die kommenden Jahre.

Veröffentlicht in Jubiläen